Tennis-Hammelburg_2.jpg
TC-Hammelburg_2.jpg
Clubheim_TC_Hammelburg.jpg
previous arrow
next arrow

Clubmeisterschaften des TC 69 Hammelburg

29 Teilnehmer*innen (16 Kids / 13 Erwachsene), 6 Wettkampfklassen, 75 Matches, 8 Sieger. Das sind nur ein paar Daten zu unseren diesjährigen Clubmeisterschaften. Da wir aufgrund der damaligen Coronosituation vor einer ungewissen Zukunft mit Wettkämpfen standen, haben wir uns für einen maximal flexiblen Ablauf der Clubmeisterschaften entschieden. Der Startschuss für die Vorrundenmatches war am 31.05.2021. 29 Teilnehmer*innen in den Wettkampfklassen U12 weiblich, U16 männlich, U20 weiblich, U20 männlich, Damen und Herren gingen an den Start. Im Juli/August wurden die K. O. Spiele ausgetragen. Die Höhepunkte waren dann die beiden Finaltage am 11. und 19.09.2021. Diese bildeten auch gleichzeitig den Abschluss unserer Sommersaison.

Teilnehmer

hinten v. l.: Daniel Stellv. Resortvorstand, Lukas Resortvorstand, Fabio

mitte v. l. : Heinz, Achim, Simone, Caro, Lisa, Eike, Niki, Niklas Sportwart

vorne v. l. : Ralf, Julia, Laura, Andrea, Levin, Andres, Lilli, Fabian Jugendwart/Trainer

Es fehlen: Marlon Betz, Madita Winter, Vicki Endres, Mariella Bauer, Paula Christoph, Nils Göbel, Wahler Felix, Eva Schiffner, Julia Möckel, Peter Leurer, Christian Wahler, Basti Bangert, Florian Strahberger-Schramm

Bei unseren U12 Mädels gingen die Geschwister Andrea und Laura Offner sowie Julia Habasch an den Start. Mit Motorikübungen, Parcourchallenges und Kleinfeldmatches wurde hier über drei Samstage der Vorrundensieger ermittelt. Hier dominierte Andrea und zog verdient in das Finale ein. Ihre Schwester Laura und Julia mussten in einem Halbfinalmatch, im Kleinfeld, die zweite Finalisten ermitteln. Hier zeigte sich Julia stark verbessert zu den Vorrundenpartien und bezwang Laura. Im Finale wartete nun Andrea und die kannte nur ein Gas. Im Eiltempo marschierte sie zu ihrem ersten Clubmeistertitel.

U12Laura, Andrea und Julia

Die U16 Konkurrenz der Jungs bestand aus Andres Jauker, Marlon Betz und dem Comebacker Levin Lübbecke. Diese absolvierten ein Mamutprogramm. In der Vorrunde wurde Jeder gegen Jeden mit Hin- und Rückspiel gespielt. Andres war hier nicht zu schlagen und gewann die Vorrund ungeschlagen. In der Zwischenrunde musste nochmals Jeder gegen Jeden ran und die gewonnen Matchpunkte wurden verdoppelt. Hier sorgte Levin dann für das erste Ausrufezeichen, als er Andres die erste Niederlage beibrachte. Marlon war keineswegs chancenlos in dieser Konkurrenz. Leider verließen ihn in den entscheidenden Momenten die Nerven. Somit zogen Andres und Levin in das Finale ein. Levin zeigte von Anfang an, dass er Respekt vor dem älteren und physisch stärkeren Gegner hatte aber defintiv keine Angst. Es entwickelten sich rasante Ballwechsel. Am Ende wirkte Levin sicherer in seinem Spiel und holte sich in den richtigen Momenten die nötigen Punkte. Andres gelang es nur zu Beginn des zweiten Satzes das Momentum kurz auf seine Seite zu holen, doch Levin fand zurück zu seinem druckvollen Spiel und holte sich souverän den Clubmeistertitel 2021.

 

Das Starterfeld der U20 Jungs bestand aus Eike Korff, Nils Göbel, Felix Wahler und Fabio Mauder. Nach der Vorrunde stand Eike ungeschlagen ganz oben in der Tabelle. Er verdiente sich dadurch das vermeintlich leichteste Los im Halbfinale. Aufgrund von Verletzung konnten jedoch Nils und Fabio nicht zu Ihren Halbfinalmatches antreten, sodass Eike und Felix kampflos ins Finale einzogen. Hier wurde Eike seiner Favouritenrolle gerecht, verteilete die Bälle clever und lies Felix keine Chance, ihm den Clubmeistertitel 2021 streitig zu machen.

 

Die Konkurrenz der U20 Mädels bestand aus sechs Spielerinnen, die sich in der Vorrunde in zwei Gruppen duellierten. In der Gruppe A war Nikola Lotze nicht zu schlagen und verwies Paula Christoph und Lilli Endres auf die Plätze zwei und drei. In der Gruppe B war es Mariella Bauer die ungeschlagen Madita Winter und Vicki Endres hinter sich lies. In die KO-Phase zogen trotzdem alle ein und so wurden die Karten neu gemischt. Niki und Mariella erspielten sich durch den Gruppensieg das sofortige Halbfinalticket. Am Ende waren es Paul und Lilli die das Halbfinalfeld vervollständigten. Niki machte da weiter wo Sie in der Vorrunde aufgehört hat. Sie gewinnt! Bei Mariella sah es da anders aus. Sie musste sich geschlagen geben und Lilli den Vortritt im Finale lassen. Im Match um Platz 3 konnte Mariella nur zu Beginn des zweiten Satzes etwas mithalten musste sich dann abeer doch in zwei Sätzen geschlagen geben. Ähnlich souverän gestaltete sich das Finale zwischen Niki und Lilli. Niki zeigte von Beginn an wer Herrin im Hause U20 Mädels ist. Sie zog sofort mit den ersten Breaks davon und war nicht mehr aufzuhalten auf dem Weg zum Clubmeistertitel 2021.

U20w3Spiel um Platz 3: Paula und Mariella   

  U20wFinale  Finale: Niki und Lilli                                                       

Das Tableau der Damen bestand aus 5 Teilnehmerinnen. Hier war Simone Drilling nicht zu schlagen und zog so direkt in das Finale ein. Lisa Reichenbach, Caro Lübbecke, Eva Schiffner und Julia Möckel mussten eine Extraschicht in der KO-Runde einlegen, um die zweite Finalisten zu ermitteln. In einem wahren Krimi setzte sich Caro 7/6 und 7/6 gegen Julia durch und forderte Simone im Finale. War es am Ende die Krimierfahrung aus dem Halbfinale, die Caro zum Sieg verhalf. Man könnte es meinen, denn es ging genau so weiter. Caro und Simone fighteten um jeden Ball. Jeder kämpfte um das berühmte Momentum und so wechelte die Führung ständig. Doch am Ende könnte es die vorher genannte Erfahrung von Caro gewesen sein, die ihr dann zur nötigen Ruhe im Ballwechsel, dem 7/6 und 7:5 und somit zum Clubmeistertitel 2021 verhalf.

 

Im Herrenfeld stellte sich nur eine Frage. Wann hat Ralf Adelsbach mal einen schlechten Tag und wer ist dann zur Stelle? Antwort folgt. In zwei Gruppen à 4 Spieler kristallisierten sich schnell zwei Favouriten heraus. In der Gruppe A ließ Achim Schumann seinen Mitstreitern Heinz Reidinger und Christian Wahler keine Chance. Peter Leurer musste verletzungsbedingt während seines ersten Matches aufgeben und konnte dann nicht weiter mitspielen. In der Gruppe B ein ähnliches Bild. Hier war es natürlich Ralf Adelsbach der sich gegen Basti Bangert, Florian Strahberger-Schramm und Daniel Busch Satzverlustfrei durchsetzte. Über Daniel und Heinz zog Achim souverän in das Finale ein. Ralf zog durch die Verletzug von Peter direkt ins Halbfinale ein. Dort wartete sein Dauerrivale aus den letzten Jahren, Basti. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand Ralf seinen Rythmus, während Basti diesen komplett verlor und sich am Ende deutlich geschlagen geben musste. Im Finale war von Anfang an Tempo. Achim wollte mit seiner peitschenden Vorrhand den nötigen Druck ausüben und zu Punkterfolgen kommen. Ralf spielte dagegen in seiner bekannten Art und Weise. Konditionell stark mit langen sauberen Grundlinienschlägen. Achim versuchte wirklich alles, doch egal ob er mal einen Slice- oder Stopball einstreute, stand Ralf entweder schon da oder hatte die passende Antwort parat. Um die Frage von Beginn zu beantworten. Nein! Scheinbar gibt es im Leben des Ralf Adelsbach keine schlechten Tage und so sicherte sich Ralf seinen 4 Titel im 7. Jahr nach seinem Tenniscomeback.

 

Unsere Sieger der Clubmeisterschaften 2021
Sieger
Hinten v. l.: Ralf Adelsbach (Herren), Nikola Lotze (U20 weiblich), Eike Korff (U20 männlich), Caro Lübbecke (Damen)
vorne v. .: Levin Lübbecke (U16 männlich), Andrea und Laura Offner sowie Julia Habasch (U12 weiblich)
 

Mixed-Doppel-Tie-Break-Turnier

Auch für unsere Mixed-Doppelfans hatten wir diesen Sommer etwas im Angebot. Im Zuge des ersten Finaltages am 11.09.2021 fand ein Gaudi-Mixed-Doppel-Tie-Break-Turnier statt. Im Losverfahren haben sich die Damen Ihre Partner für das jeweilige Match gezogen. Jeder konnte in der Einzelwertung Punkte für sich sammeln, um am Ende das beste "Match" mit dem anderen Geschlecht zu finden! So setzte sich Julia Möckel mit starken 14 Punkten bei den Damen durch. Bei den Herren sicherten sich Daniel Busch und Niklas Reichenbach mit jeweils 11 Punkten den ersten Platz. Somit kam es zum "Trippledate" :-P.

Bei Leckerem vom Grill, Musik und Cocktails wurde dann bis tief in die Nacht gefeiert.

Mixed

hinten v. l. : Daniel, Julia, Julia, Eike, Egon, Heinz

vorne v. l. : Lisa, Eva, Caro, Niklas, Bärbel

Es fehlt: Joe

 

Auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön an unsere fleißigen Helfer, Kuchenbäcker, Zuschauer, Eltern, Teilnehmer und natürlich an unseren Mann am Grill für zwei klasse Tage auf unserer Tennisanlage.

 Hansi

Gruß

Die Vorstandschaft

Nächste Termine:

26 Sep 2021;
09:00 - 10:30 Uhr
ABO Heidelmeier
27 Sep 2021;
16:00 - 17:00 Uhr
Training Midcourt U10m
27 Sep 2021;
17:00 - 18:00 Uhr
Training Mädchen U16
27 Sep 2021;
18:00 - 19:00 Uhr
Training Midcourt U10w
28 Sep 2021;
18:00 - 20:00 Uhr
Training Herren 30
29 Sep 2021;
18:00 - 20:00 Uhr
Training Herren 50
30 Sep 2021;
18:00 - 20:00 Uhr
Training Herren 00
30 Sep 2021;
18:00 - 20:00 Uhr
Training Damen 00
Frauen-Tennis-TC.png
Kinder-Tennis-TC.png
Maenner-Tennis-TC.png
previous arrow
next arrow